In der vergangenen Woche begann das neue Jahr und damit auch eine neue Motivation. Zum Jahreswechsel kommt diese Stimmung auf, die etwas Frisches mit sich bringt. Dies möchte ich in diesem Jahr ausnutzen.

Ich habe mir ein paar Ziele gesetzt, die ich gerne dieses Jahr angehen möchte:

  • 10-15 kg abnehmen
  • Fernstudium beginnen
  • Schreiben ausbauen
  • Leben

Es sind nicht die größten und wildesten Ziele, aber manchmal kommt man einfach zu nichts. Und das schiebe ich zum Teil auf meine gesundheitliche Fassung, zum anderen aber möchte ich aber genau das nicht länger als Ausrede gelten lassen.

Ich fühle mich in meinem Körper nicht wohl, möchte wieder in meine alten Lieblingsklamotten passen und nicht 24/7 an meinem Schreibtischstuhl festkleben.

Ich möchte auch weiter meine Sprachkenntnisse vertiefen und Kulturwissenschaften mit Schwerpunkt Deutsch und Englisch studieren. Dies dann als Fernstudium, damit ich meinen Tag freier gestalten kann und nicht irgendwo zurück bleibe, wenn mich doch mal wieder Angststörungen einholen. Und es ist einfacher um Arbeitszeiten herum zu planen.

Mit dem Schreiben ausbauen meine ich nicht nur den Blog. Ich möchte diesen natürlich regelmäßig betreiben und wachsen sehen. Ich möchte Marvelous Tales und den Kalender wachsen sehen. Meine Buchprojekte. Einfach alles was mit dem Schreiben zu tun hat. Und mich selbst.

Womit ich beim letzten Punkt auf der Liste wäre: Leben. Das bedeutet schlichtweg nur, dass ich nicht mehr länger nur existieren möchte, das habe ich viel zu lange getan. Ich habe jahrelang existiert, viel zu oft überlegt allem ein Ende zu setzen und doch bin ich immer noch hier. Aber auch nur gerade so. Ich existiere in meiner kleinen Blase und möchte möglichst wenig außerhalb dieses Zimmers tun. Damit ist Schluss! Ich möchte wieder leben!

Es wird bestimmt nicht einfach, sich das immer wieder ins Gedächtnis zu rufen und nicht in alte Muster zurück zu fallen. Aber niemand fiel perfekt vom Himmel, wir lernen alle und wachsen an unseren Herausforderungen. Meine größte Herausforderung werde ich selbst sein.


________________________________


In der letzten Woche gab es noch ein paar Meetings mit den Teams der Schreibnacht und des Schreibnacht-Magazins. Wir sind auf einem guten Weg und ich freue mich schon auf das, was uns in der Zukunft noch erwartet. Es wird großartig.


Wie war eure letzte Woche?


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.